Hier finden Sie uns

Die kleine Ponyfarm

Nordhellen 4b

58540 Meinerzhagen

Kontakt

Rufen Sie uns an!

0152- 53 73 5311

Auch WhatsApp

 

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular.

Bürozeiten täglich von 18-19 Uhr!                            Donnerstag und Sonntag ist Ruhetag

Unsere Tiere und ihre Geschichten

Wir wollten ursprünglich nur Ponys aufnehmen. Jetzt hat es sich aber ergeben, dass auch viele andere Tiere auf unserem Hof eingezogen sind. Hier erzähle ich mal die Geschichte von den kleinen und großen Vierbeinern, die unserem Hof zur Zeit bewohnen.

 

 

Bounty

unserer Sorgenmuli ist auf dem Weg der Besserung

Sternchen

Die kleine 5Jährige Stute ist die Tochter von Prinzes

  • Little Ph​önix

Er ist sehr krank und leidet immer wieder unter Durchfällen, Husten und Zahnentzündungen. Er wurden schon nach wenigen Wochen von seiner  Müttern getrennt. Jetzt ist er  fast 6 Mmonate (April 2015) bei uns und ist mal mehr und mal weniger gesund und munter. Zudem kommt noch das seine Bänder sehr locker sind und er oft Probleme mit den Kniescheiben hat.

 

 

 

 

 

Kleiner Donner

Er kam mit Little Phönix bei uns auf den Hof

Funny Honny (die Fuchsstute)

Sie ist 2005 geboren. Wir haben sie aus dem Felsenmeertal geholt. Funny gehörte zusammen mit Black Pearl (die Rappstute) einem alten Mann, der sich nicht mehr um die Ponys kümmern konnte. Black Pearl lebt jetzt auf einem Reiterhof in Marienheide. Funnys Hufe sahen wirklich schlimm aus, aber unser Schmied hat sie mit sehr viel Mühe und Sorgfalt wieder hinbekommen

 

Am Samstag den 23.05.2015 brachte Funny den kleine Fritzchen Flummi zu Welt.

Beide sind Gesund und Munter

 

Sven und Tim haben gemeinsam den Namen ausgesucht,

Tim hat Fritzchen zuerst auf der Weide entdeckt und sofort allen Bescheid gesagt.

 

 

Benny Bunny

Funny hat Benny 2009 zur Welt gebracht. Er ist ein echter kleiner Schelm. Die beiden wurden getrennt, als Benny vier Monate alt war, Sie haben sich durch Zufall auf unserem Hof wiedergetroffen und jetzt bleiben sie für immer zusammen.

 

  

 

Felix

Der Rappwallach erblickte ca. 1999 das Licht der Welt. Er wurde im Sommer 2012 noch als Hengst von zwei Frauen gebracht, die ihn selbst aus schlechter Haltung befreit haben. Damals litt er unter einem schlimmen Sommerexzem (Stirn, Hals, Rücken, Bauch und Schweifrübe waren bedeckt von offenen blutigen Stellen). Er liess sich kaum einfangen und war sehr schreckhaft und ängstlich. Ausserdem war er stark übergewichtig. Nun ist er zwar kastriert, aber irgendwie hat er das noch nicht bemerkt. Er bespringt alle rossigen Stuten und ist der Chef der Ponybande.

 

 

 

 

Bambi

Geboren 2009 auf einem Ponyhof in Schwerte. Sie hatte eine glückliche Kindheit, wurde immer gut versorgt und darf nun auf unserem Hof den Kindern zeigen, was Ponys so alles können. Bamby hat jeden Tag 1000 neue Ideen, wie sie die Kinder ärgern kann.

 

 

Melina

 Unsere Rain wurde im Sommer 2014 bei strömenden Regen ( darum der Name ) hier aus finanziellen Gründen der Besitzerin abgegeben, die Rain aber regelmäßig besucht, sich kümmert und reitet.

 

 

Muckel

Unser Chubaca wurde ende Sommer 2015 abgegeben da sein Ponykumpel auf der Wiese verstarb. Der 25 Jährige Isi-Mix Wallach hat sich hier schnelleingelebt . Ist aber mit seiner Plumpen und rüpelhaften art bei den Kindern nicht so beliebt.

 

 

Der kleine Onkel

Er benimmt sich wie ein wilder Hengst dabei ist er ja schon länger ein Wallach. 2003 Gebohren und ein Kinderstar. Alle hier Lieben den kleinen Lümmel.

 

 

 

Momo

Die kleine Rennmaus ist einfach nur Lieb. 1998 wurde sie Gebohren und hat schon vielen Kindern das Reiten beigebracht.

 

 

 

Atax

Der Haflinger-Shetty mix wurde 2000 gebohren und ist ein echter Kerl. Schön Stark und Mutig , das passt zu dem kleinen Mann . Er hat total Angst vor dem Sattel , aber das ist ja garkein Problem . Wer braucht schon einen Sattel um Spaß mit dem Wilden Jungen zu haben.

 

Jimmy und Jamie wurden als Absetzer mit 8 anderenShettys vom Schlachter gerettet. Ziemlich verwahrlost und klapperdünn landeten sie an einem kleinen schönen Stall, wo sie von ihren neuen Menschen und Freunden liebevoll aufgepäppelt wurden. Da die Besitzerin nun auf Finanziellen und Familieren Gründen die beiden nicht mehr Halten kann , zogen sie bei uns ein.

 

In gute Hände vermittelt

Billy

 

Er wohnte für ein Jahr bei uns auf der Farm und konnte dann wieder zu seiner Besitzterin ziehen

Dakota

Die Dülmener Stute wurde 2009 geboren. Sie kam im Sommer 2013 zu uns. Ein 17-jähriges Mädchen hatte sie aus schlechter Haltung freigekauft und sie liebevoll aufgepäppelt. Sie hat ihr beigebracht am Strick zu laufen und beim Putzen ruhig stehen zu bleiben. Als sie sich dann aus finanziellen Gründen das Pony nicht mehr leisten konnte, gab sie die Kleine ab.

 

Sie bekam im Sommer 2016 ein tolles zuhause in Remscheid , wo sie jetzt mit dem Dülmener wallach Raschni zusammen Lebt

Ituma (weißer Stein) , einjährige  Stute mit Pep. Sie ist ein kleines Monster , aber sooooo süß

 

 

Im Besitz von Ramona Röther

Jack hat einen super Platz bei einer Freundin von mir gefunden.

Molly  hat einen guten Platz bei einer Freundin von mir gefunden.

Glossi wurde aus finanziellen Gründen abgegeben, konnte aber 2013 wieder zu seiner Familie ziehen.

Regenbogenbrücke... wir vermissen Euch

Prinzess

Musste leider im Alter von 10 Jahren von uns gehen, da sie eine schwere Kolik hatte

Muli Molly

Die über 30 Jahre alte Muli Dame ist noch super fitt und für jeden Spaß zu haben

 

Molly ist leider Anfang September 2017 auf der Wiese eingeschlafen

Cojack

Er muste leider ende 2016 Eingeschläfert werden , nachdem der Tierarzt ein Lungenydem festgestellt hatte

Opa Gandalf

Er ist ende 2016 auf der Weide eingeschlarfen

Toska

Die Isi-Stute wurde 32 Jahre alt und war irgendwie schon immer  bei mir...

 

 

 

 

Lina

Sie kam mit dem kleinen Onkel und Momo zu uns ,leider geht es ihr nicht wirklich gut. die Zähne sind eine Katastrofe , sie hat einen Hautpilz und leidet unter einer verfetteten Leber. Die Vorbesitzer haben sich super um das Eselmädchen gekümmert aber falsches Futter und dazu die Anlage der schlechten Zähne taten ihr übriges. Lina wurden die Zähne schon ( ich nenne es mal ) Renoviert. Sie nimmt jetzt langsam aber super ab und der Pilz geht auch zurrück. Sobald sie gesund ist bekommt sie einen Eselkumpel. Da ein Esel unter Ponys so Doof ist wie ein Meerschweinchen unter Hasen.

Lina ist leider verstorben

 

Vapeur

unser LollyPop ist der Sohn von Rosa / TinkerBell und alles andere als Kinderfreundlich, er ist ein richtiger kleiner Macho . Leider hat er Rehe mit Hufrotation . Aber er läuft gut und hat im Moment keine Probleme.

 

Der kleine Starb ende des Sommers 2016 an Hufkrebt

Rosa

Die kleine Sausemaus ist unsere Stallomi, sie ist der Liebling aller Kinder und ist für jeden Quatsch zu haben

 

Sie leidet unter cushing syndrom

 

 

Sie ist einfach im Alter von 42 Jahren im Laufstall eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht

Twix

Unser Twix kam im Frühjahr 2014 zu uns. Er wurde mit einem Kumpel vor dem Schlachter bewahrt. Er genießt es, von den Kindern verwöhnt zu werden.

 

Im Juli 2015 bekam Twix einen Schlaganfall den er nur mit viel Glück und der Hilfe unsere Tierarztes Überlebte . Ein Paar Tage stäter bekam er noch einen Schlaganfall  und Verstarb.

 

Der kleine Prinz

hat ein Zuhause in Gummerbach gefunden. Leider mußte er im Herbst 2014 über die Regenbogenbrücke gehen.

Maggy

Anfang 2013 wurde sie bei Schneefall abgegeben mit der Begründung, dass sie sich auf dem alten Hof nicht wohl fühle. Unser Schneebällchen war hier der Liebling der kleinen Kinder. Leider mussten wir sie aufgrund von schweren Durchfällen (Darmkrebs) gehen lassen.

Wendy

wurde kurz vor Weihnachten 2011 nach einer schweren Kolik eingeschläfert, wir kämpften die ganze Nacht mit Dr. Paul um ihr Leben. Leider haben wir den Kampf verloren.

Ladina

 zog 2012 bei uns ein. Leider ist sie nach einer Huf-OP verstorben.

Trixi

ist leider an einer Schnittwunde am Rücken gestorben. Die Wunde hatte sich entzündet und stark geeitert. Wir haben alles versucht, aber als die Wirbelsäule in Mitleidenschaft gezogen wurde, haben wir sie schweren Herzens einschläfern lassen.

Astino

starb an einer Kolik.

Shadow

Sie ist 2013 verstorben. Ihre Besitzer ließen sie einschläfern, um die Prämie der Versicherung zu bekommen. Sie wurde bei uns nur eingestellt, weil die Besitzer auf das Gutachten des Tierarztes warteten. Wir haben lange um sie gekämpft, konnten die Besitzer aber nicht überzeugen, sie uns zu überlassen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die kleine Ponyfarm